Mittwoch, 30. Januar 2013

Fing'rs French Wrap Review

Finge'rs french wrap sind Nailtips zum aufkleben, damit man sich die Spitze nicht selbst weiß lackieren muss. Als ich dieses Paket, hauptsächlich um es zu testen gekauft habe, dachte ich diese Tips verlängern den Nagel auch etwas. Dies ist aber nicht der Fall, wodurch meine Nägel mit so einer breiten weißen Spitze etwas gestaucht wirken.
In dem Set sind genug Tips für eine Anwendung enthalten, diese kann man nicht wieder verwenden, sie halten ca. eine Woche. Zusätzlich braucht man noch den Nagelkleber von Fing'rs und das Nagellack Fench set, das ich mir aber nicht gekauft habe, weil ich dachte normaler Nagellack tut funktioniert auch.
So sieht das ganze dann ausgepackt aus. Man legt sich die richtigen Größen zurecht und den Rest kann man dann eigentlich weg schmeißen, ich habe ihn aber aufbewahrt. So konnte ich einzelne Tips zwischendurch erneuern.
Mit der beiliegenden Feile müssen die Nägel erst angeraut werden, damit der Kleber besser hält. Ich habe das nur an der Nagelspitze gemacht, wo anders kommt der Kleber eh nicht hin.
Dann werden die Tips wie in der beiliegenden Anleitung beschrieben aufgeklebt und dann soll man das überstehende Plastik mit dem Nagelknipser abknipsen. Mir ist aber aufgefallen, dass der Nagelknipser nicht genug Platz hat, darum habe ich an der Knickstelle zuerst mit einer Schere ein Stückchen abgeschnitten und den Rest dann abgeknipst.
Danach einfach Fench-Lack drüber und fertig.

Fazit:
Es sieht ordentlich aus und hält länger als normaler Nagellack. Die Tips sind sehr dünn und darum fällt es nicht auf, dass sie aufgeklebt sind. Mir sind an den üblichen Fingernägeln (Mittel- und Zeigefinger der Schreibhand) die Tips Teilweise nach 2 Tagen abgegangen, welche ich dann nachkleben musste. Die Nägel neu lackieren ist auch gar kein Problem, die Tips bleiben unversehrt an Ort und Stelle.
Nach dem entfernen der Tips kam dann die Trauer um meine Nägel. Sie sind danach 1-2 Wochen immer wieder eingerissen und ich musste sie sehr kurz tragen, weil sie so weich und dünn waren, dass es unangenehm war. Wer also seine Nägel lieber dauerhaft lang tragen möchte sollte sich das ganze wirklich überlegen.

Mittwoch, 23. Januar 2013

Ombré blue sky

Etwas Geduld gehört natürlich dazu, dafür ist das Ergebnis umso schöner.
Zuerst müssen die Nägel mit der untersten Farbe grundiert werden, hier in einem dunkelblau.
Die Lacke für Ombré: Bei dem blau kann ich leider nicht mehr erkennen, was es für ein Lack war, aber es is die Nr. 45. Falls jemand diese Marke kennt, bitte melden!
Dann ein silbernes blau von Reval de Loop Summer express LE 34 und von Astor 595 VIP Silver.
Alle drei Farben auf einen Make-Up-Schwämmchen übereinander auftragen und auf den Nagel tupfen.
Um die Deckkraft zu erhöhen habe ich es trocknen lassen und ein zweites Mal aufgetupft.
Als alles getrocknet war habe ich  von essens einen special effect topper (02 circus confetti) auf den Spitzen aufgetragen. Die Haut wurde dann mit Wattestäbchen gereinigt.
Mit Überlack sollte man das Design versiegeln, damit der mit dem Schwamm aufgebrachte Lack nicht Matt wirkt.

Mittwoch, 16. Januar 2013

Winterlich French

 Passend zum Winter ein kleines Fench-Design.
Ich habe erst die Spitze mit einem weiß von Manhattan lackiert. Danach kam der Fenchlack, von Rimmel. Dann eine dünne Linie in silber (Astor 595 VIP Silver) mit einem feinen Pinsel gezogen.
Als Highlight habe ich eine Schneeflocke auf den Fingernagel des Ringfingers mit dem Pinsel in silber gezeichnet. Und zum Schluss Überlack.

Mittwoch, 9. Januar 2013

Nagelsticker / Klebefolien

Ich wollte diese Klebefolien schon länger einmal ausprobieren und da fielen sie mir doch bei Müller glatt in die Hände.

 Es gibt 15 Sticker pro Muster, was ausreichend sein sollte, damit man für jeden Finger die passende größe findet.
Die Sticker werden einfach auf den gereinigten Nagel aufgeklebt und dann vorne abgefeilt. Es geht also relativ schnell und man muss auf keine Trockenzeiten warten, perfekt für eine Party.
 Für besseren Halt habe ich aber trotzdem noch eine Schicht Überlack auf die Folie lackiert.
Fazit: Nach einmal duschen sieht das ganze so aus. Ich hab die Folien dann abgezogen. Meine Nägel sahen danach nicht besonders schön aus, aber auch nicht sehr kaputt. Ich finde das ganze lohnt sich nur für Anlässe, bei denen es nicht wichtig ist, dass der "Lack" länger als einen Abend hält.

Mittwoch, 2. Januar 2013

Jemand anders / Blüten

Dieses Mal wurden mir die Nägel von jemand anderem Lackiert:
Nach der all in one Base von essie wurde ein ziemlich beeriger Ton aufgetragen: essie 44 Bahama Mama. Leider ist die Farbe auf den Bildern nicht so besonders gut zu sehen. Hier ein Bild direkt von essie.
Mit dem Nailart Stylist von essens wurden dann nacheinander drei Punkte in Silber (Astor 595 VIP Silver) nebeneinander gesetzt.
Diese wurden dann mit einem feinen Pinsel und schwarz (Manhattan 1010N) zu Blütenblättern gezogen.
Zum Schluss kam noch ein weißer Punkt in die Mitte und vereinzelnd silberne und schwarze Pünktchen an den Rand. Überlack nicht vergessen!